Behandlung von Sodbrennen

Ist Pantozol wirklich gefährlich? – neue Erkenntnisse in der Behandlung von Sodbrennen

  Wer hat es nicht auch schon mal genommen, Pantozol, Omeprazol oder Nexium, Mittel aus dieser Gruppe der Protonenpumpemhemmern, kurz PPI, werden oft verschrieben, um Beschwerden wie Sodbrennen, Magenschmerzen oder Verdauungsstörungen zu beheben. Früher wurden sie auch als Langzeittherapie verwendet, um chronisches Sodbrennen, Aufstoßen oder ähnliche Beschwerden, auch chronischen Hustenreiz, der von Magensäure stammt, zu behandeln. Dann wurde aber in Studien gezeigt, dass diese Langzeitbehandlung zu einer dauerhaften Unterdrückung der Magensäure führt, die negative Folgen haben kann: Knochenschwund (Osteoporose), auch mit vermehrten Knochenbrüchen, Lungenprobleme, Verdauungsprobleme, schlechtere Aufnahme von Vitaminen und Spurenelementen. Daraufhin wurde vor einer längeren Einnahme von PPI gewarnt.[…]

mehr... »